Praxis für Psychotherapie

tierranueva

Therapie Supervision Fortbildung


Workshops

In unseren Workshops werden Sie eingeladen, die Theorien und Konzepte eines gewählten Themas anhand von Übungen zu überprüfen und zu erfahren. Wir bieten einen kurzen animierten Theorie-Input. Ausgehend von Ihrem jeweiligen Arbeitskontext gestalten wir Übungen, Erfahrungsaustausch, Reflexion und Diskussion. Darauf aufbauend werden konkrete Handlungsanleitungen formuliert.

  • Konflikte: mein Rolle als Lehrperson/Eltern

  • Kommunikation: Umgang mit Adoleszenten - wie Kommunikation gelingen kann

  • Suizidprävention: konkrete Handlungsanleitung für den Ernstfall, Rollenspiel

  • Gesprächsführung: Systemisch und ressourcenorientierte Gesprächstechniken

  • Gewalt: theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema, konkrete und anwendbare Präventionsmassnahmen, Selbstverteidigungsübungen

  • Erziehung: Grenzen, Regeln, Freiheit und Autonomie

  • Entwicklung von Motivation: Nullbock-Jugendliche - wie motivieren?

Wenn Sie an einem Workshop interessiert sind, nehmen Sie mit Marcelo Aragón Kontakt auf. Gerne machen wir Ihnen ein massgeschneidertes Angebot.

Fortbildung in


Resource Therapy

in Bern


Die Resource Therapy entstand als Weiterentwicklung und Präzisierung der Ego-State-Therapie. Auch hier wird davon ausgegangen, dass wir entlang spezifischer Lebensphasen und -ereignisse unsere Persönlichkeit ausbilden. Die dabei entstehenden Persönlichkeitsanteile werden hier «Ressourcen» genannt. Diese von Gordon Emmerson entwickelte Therapieform verfügt über eine eigene Persönlichkeitstheorie und ein anschauliches Diagnosemodell, das ein strukturiertes Vorgehen ermöglicht. Die Resource Therapy lässt sich daher gut als Technik in Kombination mit anderen Therapiemethoden einsetzen. Sie kommt insbesondere bei der gezielten Aufarbeitung von Traumata sowie bei Ängsten, Selbstwertthemen, Süchten und inneren Konflikten zur Anwendung. Sie bietet ausserdem ein erprobtes Vorgehen zur Aktivierung von Ressourcen und zur Erarbeitung neuer Handlungsoptionen und eignet sich daher auch sehr gut für Coaching und Beratung.


Ausbildungstage


Die Ausbildung Resource Therapy orientiert sich am Curriculum zum „Clinically Qualified Resource Therapist“, das RT International festgelegt hat. Es sieht ein Training von 10 Tagen (insgesamt 60 Stunden) vor, welches in Blöcken von 2 Tagen angeboten wird. Das Curriculum ist so strukturiert, dass in der Schweiz absolvierte Trainingstage international angerechnet werden. Nach Absolvieren aller 10 Trainingstage erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat „Clinical Resource Therapist“ (CRT) und werden in die internationale Liste der RT TherapeutenInnen eingetragen.

Stacks Image 594

Für mehr Info klicken Sie oben auf das Logo.


Testimonials


RESOURCE THERAPY
„Viel Herzblut, Engagement; Was ich sehr, sehr gut gelernt habe ist, das Ansprechen des Anteils; Da habe ich durch den Referenten
vorbildliche, didaktische Klarheit gekriegt. Herzlichen Dank.“

„Viel Wertschätzung & Engagement, danke!; Zur Verfügung stehende Zeit etwas knapp: ev. am 1. Tag1h länger und/oder etwas kürzere Pausen.


„Gute Veranschaulichungen mit Stühlen u. Tüchern; lebendiges & lustiges Vortragen.“



FORTBILDUNGEN UND WORKSHOPS
"Der Sensibilisierungs-Workshop über das Thema Gewalt hat mir erlaubt, mir bewusst zu werden, dass die Aggression Teil von jedem von uns ist und dass sich hinter jedem aggressiven Verhalten auch eine zerbrechliche und verletzte Seite verbirgt.
Dieser Workshop hat mich dazu eingeladen, meine eigene aggressive Seite zu akzeptieren. Es ermutigt mich auch noch mehr über meine Grenzen und Reaktionen nachzudenken, vor allem wenn ich grenzüberschreitend bin.
Diese Selbstentwicklungsarbeit wird mir helfen, meinen verschiedenen täglichen Situationen zu begegnen, sowohl in meinem professionellen wie auch privaten Leben.
Meinen aufrichtigen Dank an Marcelo, dafür dass er uns anhand des Workshops diese neue Sichtweise vermittelt hat."
Psychologin und Gassenarbeiterin

"Ich habe deinen Workshop zum Thema Gewalt sehr geschätzt. Ich finde, dir ist es gut gelungen die theoretischen Aspekte, die Reflexion über unseren professionellen Alltag wie auch unserem Privatleben und den Selbstverteidigungsübungen zu verbinden. All diese Elemente fördern miteinander ein kohärentes und sehr nützliches Ganzes. In der Tat ist es eine Sensibilisierung, die auch ein unmittelbar anwendbares Werkzeug bietet, das durch das Prinzip geleitet wird, die Aufmerksamkeit auf die Grenzüberschreitungen zu richten."
Teamleiter, Sozialarbeiter

„Die Seminarsitzungen von Marcelo Aragon an der Universität Freiburg sind für die künftigen Lehrerkräfte von grosser Bedeutung: lebendig und lebensnah, sensibilisieren die Studierenden für reelle Alltagssituationen, liefern nicht Rezepturen sondern stärken sie in ihrer Handlungskompetenz.“
Lorenz Wepf; lic. phil., Lektor; Leiter Berufspraktische Ausbildung
Universität Freiburg

"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."


Johann Wolfang von Goethe


tierranueva


Praxis Seidenweg
Seidenweg 3
3012 Bern
Eva Taravella
079 460 44 71
Marcelo Aragón
079 389 44 99