Teiletherapie

In der Psychotherapie versteht man unter Teilearbeit im Allgemeinen den therapeutischen Umgang mit den verschiedenen Persönlichkeitsanteilen eines Menschen. Jeder kennt die Situation bei einer wichtigen Entscheidung einen inneren Dialog zwischen zwei Seiten zu führen.
Im Normalfall sind diese Persönlichkeitsanteile gut eingespielt, selbst dann, wenn sie sich gelegentlich widersprechen sollten. In der Regel sind sie bewusst, integriert, nutzbar und regulierbar, auch wenn die Psyche einmal unter Druck gerät.
Ist dies nicht der Fall entstehen innere Widerstände oder Blockaden, die eine Weiterentwicklung verhindern können. Dauern diese „inneren Konflikte“ an, können daraus Belastungszustände entstehen wie Depressionen, Süchte und Ängste.

Hier setzen die verschiedenen Teile-Therapien an. Ziel ist es, sämtliche Persönlichkeitsanteile bewusst wahrzunehmen und zu integrieren. Dann stehen sie uns als Ressource im Alltag zur Verfügung. Die Teilearbeit wird insbesondere in der Traumatherapie, aber auch in der Beratung seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.



Wir bedienen uns dazu folgender Ansätze:

Stacks Image 167
Skulptur "Love" von Alexander Milov

“It demonstrates a conflict between a man and a woman as well as the outer and inner expression of human nature. Their inner selves are executed in the form of transparent children, who are holding out their hands through the grating. As it’s getting dark (night falls) the children chart to shine. This shining is a symbol of purity and sincerity that brings people together and gives a chance of making up when the dark time arrives."